Mehr Grün in unserer Stadt

Mehr Grün in unserer Stadt

Ich will mehr Grün in der Stadt: ich will den Schutz von Bäumen durch Bebauungspläne, Erhaltungssatzungen, und Baumschutzverordnung verbessern. Die unselige Stellplatzverordnung muss so verändert werden, dass sie nicht mehr dazu führt, dass jeder Quadratmeter freigeräumt wird für Autos. In den Zeiten der Klimakatastrophe mit immer heißeren Sommern brauchen wir Bäume als Kohlenstoffsenken, als Sauerstoffspender, als Schattenspender. Dazu gehören begrünte Plätze, bienenfreundliche Gärten und Grünflächen. Stadtgärtnerei und Bauhof sollen Vorreiter im Artenschutz sein, nur noch giftfrei und ökologisch wirtschaften. Mir liegt der Schutz für unsere über 200 Biotope im Stadtgebiet und für unsere Grünzüge am Herzen. Wir brauchen mehr Blühwiesen statt Mähroboter. Ich will mehr Grün im Quartier anstatt Steinwüsten. Studien sagen, dass es gesünder ist, in der Nähe der Natur zu leben. Das kann auch schon der Garten oder die grüne Ecke im Schulhof sein.

  • Berichte über Ausgleichsmaßnahmen – Ausgleich von Eingriffen müssen regelmäßig erfolgen
  • Begrünung von Gebäuden, Carports, Mülltonnenhäuschen
  • Eine Plastikvermeidungs- und Müllvermeidungsstrategie für die Bürger*innen und die Kommune

Ich will mehr Wasser in der Stadt: Starnberg als Stadt am Wasser soll durch Wasser in der Stadt erlebbar werden. Die Bäche müssen weiter freigelegt werden.

Trinkbrunnen und Wasserspender auf den öffentlichen Plätzen erfrischen Kinder, Erwachsene und Tiere.